RPK.ZO - Regionale Psychiatriekommission Zürcher Oberland

 

RPK.ZO Standard „Patientenüberweisung – dank gutem Informationsfluss mehr Qualität“

Die Regionale Psychiatriekommission des Zürcher Oberlands (RPK.ZO) hat festgestellt, dass es bei Patientenüberweisungen regelmässig zu unnötigen Schwierigkeiten und Hindernissen kommt. Meistens basieren diese auf einer mangelhaften Informationsübergabe. Mit einem strukturierten und gezielten Informationsaustausch soll dieser Prozess optimiert werden.

Für diesen Zweck wurde das Formular „Patientenüberweisung – dank gutem Informationsfluss mehr Qualität“ entwickelt: Es soll als minimaler Standard dazu dienen, dass bei Patientenüberweisungen rechtzeitig und im nötigen Umfang die allerwichtigsten Informationen fliessen, die für eine qualitativ gute Betreuung durch die nachgelagerte Versorgungsstelle der Klientin bzw. des Klienten zwingend notwendig sind. Es handelt sich dabei um eine komprimierte Fassung für eine schnelle Übergabe, NICHT um einen regulären Arzt- oder Austrittsbericht, der meistens erst ein paar Tage später folgt.

Die Vision der RPK.ZO ist, dass sich die für die psychiatrische bzw. medizinische Versorgung zuständigen Leistungserbringer der ganzen Region freiwillig dazu verpflichten, dieses Formular oder eigene Berichte mit mindestens gleichem Inhalt als Instrument zur Informationsübergabe bei Übertritten zu benützen. Denn je mehr ein Informationsfluss in dieser Form praktiziert wird, desto vertrauter wird er und desto weniger sollte es zu Schwierigkeiten bei Übertritten kommen.

Ob das Formular oder der Bericht den Klientinnen und Klienten zur Unterzeichnung unterbreitet wird oder nicht, liegt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben im Ermessen der jeweiligen zuweisenden Person bzw. Institution.

Mit der Veröffentlichung des Commitments der Leistungserbringer zur Teilnahme am strukturierten Informationsaustausch auf der RPK.ZO-Website wird der wichtige Informationsprozess bei Übertritten verbindlicher und transparenter. So sollen möglichst viele Leistungserbringer zur Teilnahme motiviert werden. Davon profitieren schlussendlich alle, allen voran die Klienten.

Information zum Programm
Informationen zum Programm.pdf (32.16KB)
Information zum Programm
Informationen zum Programm.pdf
(32.16KB)



Formular Übertritte
Formular Übertritte.pdf (125.67KB)
Formular Übertritte
Formular Übertritte.pdf
(125.67KB)



 

Commitment
Commitment.pdf (31.32KB)
Commitment
Commitment.pdf
(31.32KB)



Commitments

Wir freuen uns, hier die Liste der teilnehmenden Institutionen zu veröffentlichen:

- Stiftung für Ganzheitliche Betreuung, Thomas Meier
- Beratungsstelle für Alkoholprobleme Bezirk Hinwil, Christiane Köhler
- Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (PUK), André Della Casa
- Psychiatrische Spitex Vor Ort, Romano Locatelli
- Sanatorium Kilchberg, Funktion Triage
- Pflegefachmann PsyKP, Stefan Gurtner
- Alters- Pflegeheim Nauengut, Robert Ribbers
- Seniorenbetreuung ZO GmbH, Claude Schnierl, Franziska Länzlinger
- qusano care Spitex Psychiatrie Uster, Marianne Dobler-Müller
- Knowledge & Nursing, Amanda Gerber
- Spitex Kempt, Brigitte Nydegger
- Stiftung Brunegg, Thomas Schmitz
- Psychosoziale Spitex, Susanna Dolci
- WABE Behindertenzentrum Wald, Heinz Bosshard
- Diakonenhaus Greifensee, Martin Schlüssel
- Spitex Schwerzenbach, Corinne Frauchiger
- Clienia Schlössli AG, Dr. med Markus Baumgartner, MAS MHC
- Spitex und Personalvermittlung Bajron GmbH, Nijat Bajrami
- Stiftung zur Palme, Renato Ballistini
- Wohn- und Pflegeheim Sunnerain, Klaus Mocka
- Wohn- und Werkheim Sunnerain, Georgios Kalyvas
- Manser Theres, Freiberufliche Pflegefachfrau
- Praxis Dr. med. K. H. Bauer, Uster
- Privat-Pflege und Betreuung, Hedi Hauswirth
- Alter- und Pflegeheim Grüneck, Frank Fricker
- Stützpunkt Ambulanter Psychiatrischer Dienst, Jeannette Kupferschmid
- BeTaWo Männedorf, Carla Mallaun
- IWAZ Wetzikon, Andreas Godenzi
- KJPP PUK, Kinderstation Brüschhalde, Dr. D Pauli
- Private Spitex Höhne-Bleisch, Dietmar Höhne-Bleisch
- Gerber-Tempel Jana
- Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Rheinau, Dr. med Steffen Lau